SportverbundStart - Sportverbund

Definition und empfohlene Menge pro Tag

Die physiologischen Brennwerte von Nahrungsmitteln werden häufig mit dem Wert der Kilokalorie beschrieben. Kilokalorien weisen Lebensmitteln einen Energiewert zu, der als Richtwert für die Menge der täglichen Nahrungsaufnahme dient. Daher ist es gesetzlich vorgeschrieben den physiologischen Brennwert auf der Verpackung jedes Lebensmittels zu nennen. Seit dem Jahr 1978 ist die gesetzliche Einheit zur Beschreibung der Brennwerte jedoch die Einheit Kilojoule. Angaben in der Einheit Kilokalorien sind jedoch als zusätzliche Angabe möglich und werden auch von den meisten Unternehmen vorgenommen. 1 Kilokalorie (kcal) entspricht 4,1868 Kilojoule. Die Menge der empfohlenen Energiezufuhr hängt jeweils vom Geschlecht und dem täglichen Bewegungsgrad ab. Männer haben generell einen höheren Energiebedarf als Frauen. Aber auch wer viel Sport treibt erhöht seinen Kilokalorien-Wert. Der Durchschnittswert von Männern liegt bei 2500 kcal pro Tag. Für Frauen nimmt man einen durchschnittlichen Tageswert von 2100 kcal an.

Meistens werden die Angaben Kilokalorie und Kilojoule pro 100 Gramm bzw. 100 ml des beschriebenen Lebensmittels definiert. Der Wert einer 1 Kilokalorie kommt dadurch zustande, dass er die Menge an Energie beschreibt, die benötigt wird, um einen Liter Wasser um 1°C zu erwärmen. Besonders hohe Energiewerte findet man in Lebensmitteln, die viel Fett, Kohlenhydrate oder Alkohol enthalten. 100 g Fett enthalten zum Beispiel ca. 910 kcal, 100 g Kohlenhydrate ca. 410 kcal und Alkohol hat einen Brennwert von ca. 710 kcal pro 100 ml. Da diese Lebensmittel auch Zeichen von Wohlstand sind, dient der Kalorienverbrauch als Wohlstandsindikator auch zu Klassifizierung von Entwicklungsländern.